Mit ein wenig Übung gelingen durchaus beeindruckende Bilder. Etwas Geduld, Wissen über das Verhalten einer Spezies sind vorteilhaft um erfolgreich zu sein. Bei dem Bild Prachtkerl bspw. (siehe Link), habe ich die Stelzenläufer an einem Abend beobachtet und entschieden am nächsten Morgen vor Sonnenaufgang dort zu sein. Das wichtigste für mich war aber den Zeitpunkt "völliger Windstille" und niedrigem Sonnenstand abzupassen. Erst so konnte diese Spiegelung entstehen. Diesen Landeanflug habe ich als die "Portion" Glück angesehen. Das Zeitfenster "Windstille und Spiegelung" betrug maximal 15 Minuten. Danach wurde es wieder windiger und die Sonne stieg zunehmend höher am Himmel.


 

Der Herbst ist bereits da und somit wird sich auch bald der Winter ankündigen. Dies ist die Zeit die Vögel an die Futterstelle zu gewöhnen. Dabei gilt es zu beachten, dass das Futter möglichst trocken verabreicht wird und gut vor Regen geschützt ist. Sofern keine Futtersäule benutzt wird, sollte man die Futterstelle regelmäßig reinigen.
Auch im Winter freuen sich die Piepmätze über eine Wasserschale, in der sie neben der Flüssigkeitsaufnahme auch ein Bad nehmen können. Regelmäßige Reinigung und austausch mit frischem Wasser ist hier ebenfalls wichtig.
Das ganze sollte so angelegt sein, dass es Katzensicher ist.

In der Nähe eines Fenster angebracht, beschert es Ihnen mit Sicherheit interessante Beobachtungsmöglichkeiten.

Große Freude mit einfachen Mitteln

Mit einer kleinen Wasserschale bereitet man unseren heimischen Vögeln schon eine große Freude. An einem "sicherem" Ort aufgestellt, vielleicht sogar etwas erhöht, so dass Katzen und andere Beutegreifer keinen Überraschungsangriff ausführen können, dient die Schale zum Trinken, ist aber auch zum Baden bzw. für die Gefiederpflege sehr nützlich. Sie werden staunen wer so alles vorbei kommt. Übrigens, ein kleiner aus dem Wasser herausragender Stein, rettet das ein oder andere ins Wasser hineingefallene Insekt vor dem Ertrinken.