Krähe "Iwan" doch zu sehr menschengeprägt

Nachdem wir gestern einen Auswilderungsversuch mit der Krähe "Iwan" gestartet haben, mussten wir leider feststellen, das ihre Fehlprägung, also die Tatsache, dass sie von Menschenhand aufgezogen worden ist, ein großes Hindernis darstellt.

Weitere Rabenkrähe in die Freiheit entlassen

Die anfänglichs sehr auf Menschen geprägte Rabenkrähe "Iwan" wurde heute dennoch in die Freiheit entlassen. Wir haben die Hoffnung, dass sie sich anderen Krähentrupps anschließt,

Auswilderung schwierig bis unmöglich

Aktuell beherbergt die Wildvogelhilfe Schönbach unter anderem mehrere Rabenkrähen, wovon 2 von privater Hand aufgezogen worden sind. Welche Probleme dies mit sich bringt wird allein an den Bildern bereits deutlich. Befindet sich die eine Krähe in einem gutem Allgemeinzustand, jedoch völlig Menschen geprägt, so ist die andere Krähe aufgrund ihres schlechten Gefieders flugunfähig. Im ersten Fall wird eine Auswilderung offensichtlich nicht möglich werden, da handaufgezogene Krähen in der Regel die Scheu vor Menschen nicht mehr verlieren. Dies bringt durchaus viele Probleme mit sich, wie beispielsweise Belästigung in der Nachbarschaft.
Im zweiten Fall hat sich die Krähe aufgrund von enger Käfighaltung und aussichtlosen Flugversuchen viele Federn abgeschlagen. Hier werden wir abwarten müssen, bis sie durchgemausert ist und schauen ob sie sich dann normal verhält und gut fliegen kann.

Update 10.01.2018
Der Bussard konnte gestern wieder in die Freiheit entlassen werden. Gerne hätte ich noch ein paar schöne Bilder gemacht - aber irgendwie hatte es "Bussieline", wie wir sie genannt haben, doch recht eilig. Wir wünschen ihr viel Glück.


 

Von der Vogelklinik Giessen erhielten wir heute (08.12.2017) 2 neue Patienten. Einen Mäusebussard mit einer Rückenverletzung, wahrscheinlich hinzugefügt durch eine Bissverletzung. Diese wurde behandelt und nun benötigt der Patient noch ein wenig Antibiotika übers Wochenende und danach muss die Flugfähigkeit beurteilt werden.

Winterzeit auch bei der Wildvogelhilfe

Ob Hühner oder Wildvogel, meist ziehen sie sich bei solch einem Wetter in ein trockenes Quartier zurück. Frei fliegende Wildvögel kommen zum Teil gerne an die Futterstellen, welche man ihnen zur Verfügung stellt. Eine gute Gelegenheit diese Vögel zu beobachten. Sollte es einen strengen Winter geben, rechnen wir mit geschwächten Tieren, insbesondere bei den Greifvögeln.
Nun, machen wir das Beste aus dem was noch kommt.
Die Wildvogelhilfe Schönbach wünscht eine angenehme Weihnachtszeit.